Was kostet eine Beurkundung im Thurgau?

Seit dem 1. Januar 2013 sind Otmar Kurath und Nina Lang als im Anwaltsregister des Kantons Thurgau eingetragene Anwälte berechtigt, als öffentliche Urkundspersonen Beurkundungen vorzunehmen. Im Vergleich mit anderen Kantonen wurden die Gebühren für Beurkundungen im Thurgau vom Obergericht günstig angesetzt.

In der Advokatur am Malerberg können Eheverträge, öffentliche letztwillige Verfügungen, Erbverträge, Eheverträge sowie Vorsorgeaufträge öffentlich beurkundet werden. Die Beurkundung dieser Verträge kostet maximal CHF 500.00, zzgl. MWSt.

Die Beratung, welche ehe- und erbrechtlichen Möglichkeiten bestehen und welcher Vertrag sich für den konkreten Fall am besten eignet sowie die Formulierung des konkreten Vertrages wird nach Aufwand und gemäss Anwaltshonorar separat verrechnet. Werden durch den Vertrag Liegenschaften auf eine andere Person überschrieben, kommen zudem die Kosten des Grundbuchamtes zu den Beurkundungskosten hinzu. Da diese je nach Geschäft variieren, wird vor Abschluss des Vertrages beim Grundbuchamt abgeklärt, wie hoch diese Kosten konkret sein werden.

Kosten für Ehevertrag und Ehe-/Erbvertrag

Bei einem Ehevertrag ist bei durchschnittlichem Aufwand mit Gesamtkosten von CHF 1’500.00 zu rechnen (inkl. MWSt. und Barauslagen), bei einem Ehe-/Erbvertrag oder Erbvertrag mit durchschnittlichem Aufwand fallen in der Regel Gesamtkosten von CHF 2’000.00 an (inkl. MWSt., Barauslagen und Zeugenentschädigung). Sind die Verhältnisse komplex und wird eine massgeschneiderte Lösung notwendig, fällt der Aufwand deutlich höher aus.

Kosten Beurkundung Vertrag Thurgau